Vulnerability ID 5826

Apple Safari bis 5.1.7 WebKit Pufferüberlauf

Apple
CVSSv3 Temp ScoreAktueller Exploitpreis (≈)
8.6$10k-$25k

Es wurde eine Schwachstelle in Apple Safari bis 5.1.7, ein Webbrowser, gefunden. Sie wurde als kritisch eingestuft. Hiervon betroffen ist eine unbekannte Funktion der Komponente WebKit. Durch das Manipulieren mit einer unbekannten Eingabe kann eine Pufferüberlauf-Schwachstelle ausgenutzt werden. Dadurch lässt sich Programmcode ausführen. Dies wirkt sich aus auf Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit.

Die Schwachstelle wurde am 25.07.2012 durch Martin Barbella (Slawomir Blazek) von Google Chrome Security Team als HT5400 in Form eines bestätigten Knowledge Base Articles (Apple Security Announce) publik gemacht. Das Advisory kann von support.apple.com heruntergeladen werden. Die Veröffentlichung geschah dabei in Koordination mit dem Hersteller. Die Verwundbarkeit wird seit dem 19.06.2012 unter CVE-2012-3634 geführt. Sie gilt als schwierig auszunutzen. Der Angriff kann über das Netzwerk erfolgen. Zur Ausnutzung ist keine spezifische Authentisierung erforderlich. Es sind zwar keine technische Details, jedoch ein privater Exploit zur Schwachstelle bekannt.

Für den Vulnerability Scanner Nessus wurde ein Plugin mit der ID 62077 (Apple iTunes < 10.7 Multiple Vulnerabilities (credentialed check)) herausgegeben, womit die Existenz der Schwachstelle geprüft werden kann. Es wird der Family Windows zugeordnet.

Ein Upgrade auf die Version 6 vermag dieses Problem zu beheben. Die Schwachstelle lässt sich auch durch das Einspielen eines Patches beheben. Dieser kann von trac.webkit.org bezogen werden. Als bestmögliche Massnahme wird das Aktualisieren auf eine neue Version empfohlen. Das Erscheinen einer Gegenmassnahme geschah sofort nach der Veröffentlichung der Schwachstelle. Apple hat also unmittelbar reagiert.

Mitunter wird der Fehler auch in den Datenbanken von Secunia (SA50058) und SecurityTracker (ID 1027307) dokumentiert. Die Einträge 4645, 4650, 4654 und 5585 sind sehr ähnlich.

CVSSv3

Base Score: 9.0 [?]
Temp Score: 8.6 [?]
Vector: CVSS:3.0/AV:N/AC:H/PR:N/UI:N/S:C/C:H/I:H/A:H/E:X/RL:O/RC:C [?]
Zuverlässigkeit: High

CVSSv2

Base Score: 7.6 (CVSS2#AV:N/AC:H/Au:N/C:C/I:C/A:C) [?]
Temp Score: 6.6 (CVSS2#E:ND/RL:OF/RC:C) [?]
Zuverlässigkeit: High

AVACAuCIA
LHMNNN
AMSPPP
NLNCCC
VectorComplexityAuthenticationConfidentialityIntegrityAvailability
LocalHighMultipleNoneNoneNone
AdjacentMediumSinglePartialPartialPartial
NetworkLowNoneCompleteCompleteComplete

CPE

Exploiting

Klasse: Pufferüberlauf (CWE-119)
Auswirkungen: Programmcode ausführen
Lokal: Nein
Remote: Ja

Verfügbarkeit: Ja
Zugang: Privat

Aktuelle Preisschätzung: $50k-$100k (0-day) / $10k-$25k (Heute)

0-Day$0-$1k$1k-$2k$2k-$5k$5k-$10k$10k-$25k$25k-$50k$50k-$100k$100k-$500k
Heute$0-$1k$1k-$2k$2k-$5k$5k-$10k$10k-$25k$25k-$50k$50k-$100k$100k-$500k


Nessus ID: 62077
Nessus Name: Apple iTunes < 10.7 Multiple Vulnerabilities (credentialed check)
Nessus File: itunes_10_7.nasl
Nessus Family: Windows
OpenVAS ID: 802962
OpenVAS Name: Apple iTunes Multiple Vulnerabilities - Sep 12 (Windows)
OpenVAS File: gb_apple_itunes_mult_vuln_sep12_win.nasl
OpenVAS Family: General

Gegenmassnahmen

Empfehlung: Upgrade
Status: Offizieller Fix
Reaction Time: 0 Tage seit gemeldet
0-Day Time: 0 Tage seit gefunden
Exposure Time: 0 Tage seit bekannt

Upgrade: Safari 6
Patch: trac.webkit.org

Timeline

19.06.2012 CVE zugewiesen
25.07.2012 +36 Tage Advisory veröffentlicht
25.07.2012 +0 Tage Gegenmassnahme veröffentlicht
25.07.2012 +0 Tage NVD veröffentlicht
26.07.2012 +1 Tage SecurityTracker Eintrag erstellt
27.07.2012 +1 Tage OSVDB Eintrag erstellt
03.08.2012 +7 Tage VulDB Eintrag erstellt
08.12.2015 +1222 Tage VulDB Eintrag aktualisiert

Quellen

Advisory: HT5400
Person: Martin Barbella (Slawomir Blazek)
Firma: Google Chrome Security Team
Status: Bestätigt
Bestätigung: support.apple.com
Koordiniert: Ja

CVE: CVE-2012-3634 (mitre.org) (nvd.nist.org) (cvedetails.com)

Secunia: 50058 - Apple Safari for Mac OS X Multiple Vulnerabilities, Highly Critical
SecurityTracker: 1027307 - Apple Safari Bugs Let Remote Users Execute Arbitrary Code, Spoof the URL Address Bar, Conduct Cross-Site Scripting Attacks, and Obtain Potentially Sensitive Information
OSVDB: 84169 - WebKit Table Relative Positioned Object Reparenting Use-after-free Issue

Siehe auch: 4645, 4650, 4654, 5585, 5796, 5797, 5798, 5799, 5800, 5801, 5802, 5803, 5804, 5805

Eintrag

Erstellt: 03.08.2012
Aktualisierung: 08.12.2015
Eintrag: 92.4% komplett