VDB-125082 · CVE-2018-8491 · BID 105454

Microsoft Internet Explorer 11 Pufferüberlauf

CVSS Meta Temp ScoreAktueller Exploitpreis (≈)CTI Interest Score
6.8$5k-$25k0.00

Es wurde eine kritische Schwachstelle in Microsoft Internet Explorer 11 (Web Browser) entdeckt. Es geht dabei um ein unbekannter Teil. Dank Manipulation mit einer unbekannten Eingabe kann eine Pufferüberlauf-Schwachstelle ausgenutzt werden. Im Rahmen von CWE wurde eine Klassifizierung als CWE-119 vorgenommen. Dies wirkt sich aus auf Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit.

Am 09.10.2018 wurde das Problem entdeckt. Die Schwachstelle wurde am 09.10.2018 von Zero Day Initiative in Form eines bestätigten Security Update Guides (Website) publik gemacht. Auf portal.msrc.microsoft.com kann das Advisory eingesehen werden. Die Veröffentlichung geschah dabei in Koordination mit dem Hersteller. Die Verwundbarkeit wird seit dem 14.03.2018 unter CVE-2018-8491 geführt. Der Angriff kann über das Netzwerk erfolgen. Zur Ausnutzung ist keine spezifische Authentisierung erforderlich. Es wird vorausgesetzt, dass das Opfer eine spezifische Handlung vornimmt. Nicht vorhanden sind sowohl technische Details als auch ein Exploit zur Schwachstelle. Als Preis für einen Exploit ist zur Zeit ungefähr mit USD $5k-$25k zu rechnen (Preisberechnung vom 31.03.2020). Es kann davon ausgegangen werden, dass sich die Exploit-Preise für dieses Produkt in Zukunft fallend verhalten werden. Das Advisory weist darauf hin:

A remote code execution vulnerability exists when Internet Explorer improperly accesses objects in memory. The vulnerability could corrupt memory in such a way that an attacker could execute arbitrary code in the context of the current user. An attacker who successfully exploited the vulnerability could gain the same user rights as the current user. If the current user is logged on with administrative user rights, the attacker could take control of an affected system. An attacker could then install programs; view, change, or delete data; or create new accounts with full user rights.

Für den Vulnerability Scanner Nessus wurde am 09.10.2018 ein Plugin mit der ID 117999 (KB4462919: Windows 10 Version 1803 and Windows Server Version 1803 October 2018 Security Update) herausgegeben, womit die Existenz der Schwachstelle geprüft werden kann. Es wird der Family Windows : Microsoft Bulletins zugeordnet und im Kontext local ausgeführt. Der kommerzielle Vulnerability Scanner Qualys bietet das Plugin 100345 (Microsoft Internet Explorer Security Update for October 2018) zur Prüfung der Schwachstelle an.

Die Schwachstelle lässt sich durch das Einspielen eines Patches beheben. Das Erscheinen einer Gegenmassnahme geschah direkt nach der Veröffentlichung der Schwachstelle. Microsoft hat also sofort reagiert.

Mitunter wird der Fehler auch in der Verwundbarkeitsdatenbank von Tenable (117999) dokumentiert. Die Einträge 125083, 125084, 125089 und 125091 sind sehr ähnlich.

Produktinfo

Typ

Hersteller

Name

Lizenz

  • commercial

Support

  • end of life

CPE 2.3info

CPE 2.2info

CVSSv3info

VulDB Meta Base Score: 7.1
VulDB Meta Temp Score: 7.0

VulDB Base Score: 6.3
VulDB Temp Score: 6.0
VulDB Vector: 🔍
VulDB Zuverlässigkeit: 🔍

Hersteller Base Score (Microsoft): 7.5
Hersteller Vector (Microsoft): 🔍

NVD Base Score: 7.5
NVD Vector: 🔍

CVSSv2info

AVACAuCIA
🔍🔍🔍🔍🔍🔍
🔍🔍🔍🔍🔍🔍
🔍🔍🔍🔍🔍🔍
VektorKomplexitätAuthentisierungVertraulichkeitIntegritätVerfügbarkeit
freischaltenfreischaltenfreischaltenfreischaltenfreischaltenfreischalten
freischaltenfreischaltenfreischaltenfreischaltenfreischaltenfreischalten
freischaltenfreischaltenfreischaltenfreischaltenfreischaltenfreischalten

VulDB Base Score: 🔍
VulDB Temp Score: 🔍
VulDB Zuverlässigkeit: 🔍

NVD Base Score: 🔍

Exploitinginfo

Klasse: Pufferüberlauf
CWE: CWE-119
ATT&CK: Unbekannt

Lokal: Nein
Remote: Ja

Verfügbarkeit: 🔍
Status: Nicht definiert

EPSS Score: 🔍
EPSS Percentile: 🔍

Preisentwicklung: 🔍
Aktuelle Preisschätzung: 🔍

0-Dayfreischaltenfreischaltenfreischaltenfreischalten
Heutefreischaltenfreischaltenfreischaltenfreischalten

Nessus ID: 117999
Nessus Name: KB4462919: Windows 10 Version 1803 and Windows Server Version 1803 October 2018 Security Update
Nessus Datei: 🔍
Nessus Risiko: 🔍
Nessus Family: 🔍
Nessus Context: 🔍

Qualys ID: 🔍
Qualys Name: 🔍

Threat Intelligenceinfo

Interesse: 🔍
Aktive Akteure: 🔍
Aktive APT Gruppen: 🔍

Gegenmassnahmeninfo

Empfehlung: Patch
Status: 🔍

Reaktionszeit: 🔍
0-Day Time: 🔍
Exposure Time: 🔍

Timelineinfo

14.03.2018 🔍
09.10.2018 +208 Tage 🔍
09.10.2018 +0 Tage 🔍
09.10.2018 +0 Tage 🔍
09.10.2018 +0 Tage 🔍
09.10.2018 +0 Tage 🔍
10.10.2018 +1 Tage 🔍
10.10.2018 +0 Tage 🔍
31.03.2020 +538 Tage 🔍

Quelleninfo

Hersteller: microsoft.com

Advisory: portal.msrc.microsoft.com
Firma: Zero Day Initiative
Status: Bestätigt
Bestätigung: 🔍
Koordiniert: 🔍

CVE: CVE-2018-8491 (🔍)
SecurityFocus: 105454 - Microsoft Internet Explorer CVE-2018-8491 Remote Memory Corruption Vulnerability

Siehe auch: 🔍

Eintraginfo

Erstellt: 10.10.2018 06:45
Aktualisierung: 31.03.2020 21:17
Anpassungen: 10.10.2018 06:45 (85), 31.03.2020 21:17 (6)
Komplett: 🔍

Diskussion

Bisher keine Kommentare. Sprachen: de + en.

Bitte loggen Sie sich ein, um kommentieren zu können.

Want to stay up to date on a daily basis?

Enable the mail alert feature now!